Mosel – 6 Tage

  • Ziel:
  • Dauer: 6 Tage
  • Ankunft: 01.06.2020
  • Abreise: 06.06.2020
  • Preis: 669,– €

EZ-Zuschlag: 30,- €
Gruppenreise

Die Mosel-Region ist Deutschlands älteste Weinregion. Die steilen Hänge der Flusstäler sind dicht mit Reben bepflanzt, die Steillagen prägen das Gebiet wie kaum eine andere Weinlandschaft der Welt. Kelten und Römer haben sich hier vor 2.000 Jahren angesiedelt. Unzählige Funde, darunter mehrere Kelteranlagen aus der Antike zeugen von der großen Geschichtstradition im europäischen Tal der Mosel.

1. Tag: Sie reisen auf direktem Weg an die Mosel in Ihr Hotel.

2. Tag: Den heutigen Tag verbringen Sie in der schönen Moselstadt Trier. Die Stadt gilt als eine der ältesten Städte Deutschlands. Die Porta Nigra, einst Teil der römischen Stadtbefestigung, symbolisiert die mehr als 2.000-jährige Geschichte.

3. Tag: Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Koblenz. Sie lernen die am Zusammenfluss von Mosel und Rhein gelegene Stadt bei einer Führung kennen. Sie sehen das Reiterdenkmal Wilhelm I. und das Kurfürstliche Schloss und spazieren Mosel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt. Wer möchte kann mit der Seilbahn (nicht inklusive) zur Festung Ehrenbreitstein fahren. Zeit für eigene Erkundungen ist eingeplant.

4. Tag: Heute erwartet Sie ein Ausflug in das kleine Land Luxemburg. Hier besichtigen Sie Luxemburg-Stadt. Ihnen werden die Sehenswürdigkeiten wie das Großherzogliche Palais, die Festung Luxemburg und natürlich auch der Europäische Gerichtshof gezeigt.

5. Tag: Reise durch den Hunsrück mit Ziel Cochem an der Mosel. Jahrzehntelang war er eines der bestgehüteten Geheimnisse der Bundesrepublik Deutschland: der Bunker der Deutschen Bundesbank in Cochem. Zwischen den Moselhängen, versteckt im Wohngebiet von Cochem-Cond, lagerten hier während der Zeit des Kalten Krieges in einer unterirdischen Bunkerfestung 15 Milliarden D-Mark einer Ersatzwährung, die bei einem Wertverlust der Mark durch eingeschleustes Falschgeld die deutsche Währung ersetzt hätte. Der Bunker wurde von 1964–1988 geheim gehalten. Die Bevölkerung wusste zwar, dass es einen Bunker in Cochem gibt, allerdings waren Sinn und Zweck des Bunkers selbst den Nachbarn vollkommen unbekannt. Zudem war der Bunker durch die beiden Tarnwohnhäuser, die offiziell als Schulungszentrum für Bundesbankmitarbeiter genutzt wurden, perfekt getarnt.

6. Tag: Mit schönen Urlaubserinnerungen verlassen Sie heute das Moseltal und reisen nach dem Frühstück zurück in die Heimat.

UNSERE LEISTUNGEN

• Komfortbusreise mit Getränkeservice
• ein Frühstück am Anreisetag
• 5 Übernachtungen im ***+Hotel Sewenig in Müden
• 5 x Frühstücksbuffet
• 5 x Abendessen als 3-Gang-Menu mit Salatbuffet
• Stadtführungen in Trier, Luxemburg und Koblenz
• eine Reiseleitung
• Besichtigung Bundesbankbunke

SO WOHNEN SIE

Im ***+Hotel Sewenig finden Sie gemütlich ausgestattete Gästezimmer. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer. In den ruhigen Zimmern werden Sie sich wie zu Hause fühlen. Natürlich. Behaglich. Modern. Für das Wohlbefinden der Gäste sind eine Sauna und eine Infrarotkabine vorhanden. Zusätzlich können die Gäste die Mosel von einer großen Gartenterrasse aus genießen, sich auf der Liegewiese entspannen oder ein Match auf dem Minigolfplatz wagen. Die Zimmer verfügen teilweise über Balkon oder Terrasse. Einige Zimmer sind mit einer Klimaanlage bestückt. Alle Bäder sind mit Waschbecken, Föhn, Badewanne oder Dusche und WC ausgestattet. Alle Zimmer verfügen über TV und W-LAN.