Krakaus Juwelen und das Naturparadies Hohe Tatra – 10 Tag

  • Ziel:
  • Dauer: 10 Tage
  • Ankunft: 09.07.2021
  • Abreise: 18.07.2021
  • Preis: 1,155,– €

EZ-Zuschlag 147,- €

Ihre Reise beginnt in der schlesischen Kulturstadt Breslau (Wroclaw) welches wegen seiner zahlreichen Brücken über die Oder auch Venedig des Ostens genannt wird. Weiter führt Ihr Streifzug durch die Landschaft und Geschichte Südpolens in das prachtvolle Krakau (Krakow). Das slawische „Rom“ ist eine der schönsten Städte Europas. Die ehemalige Königsstadt Polens bietet Sehenswürdigkeiten von höchstem Rang. Ein herrliches Naturerlebnis wartet in der paradiesischen Bergwelt der Hohen Tatra auf Sie. Die einzigartige Idylle dieser slowakischen Traumlandschaft verzaubert alle Besucher. Den würdigen Abschluss der Reise bietet Ihnen Prag. Die Stadt mit den goldenen Dächern hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

 Reiseablauf:

1. Tag: Anreise mit Zwischenübernachtung im Erzgebirge.

2. Tag: Weiterreise nach Breslau nach dem Frühstück.

3. Tag: Am Vormittag besichtigen Sie die schlesische Metropole an beiden Ufern der Oder. Herausragend sind das Rathaus mit seinen spitzen Giebeldächern und der Marktplatz mit den alten, restaurierten Bürgerhäusern. Sehr eindrucksvoll ist auch die Sand- und die Dominsel mit den schönen Kirchen. Nach der Mittagspause fahren Sie quer durch Oberschlesien, vorbei an Brieg (Brzeg) und Oppeln (Opole) nach Krakau, eine Stadt, die oft als „Rom Osteuropas“ bezeichnet wird.

4. Tag: Der Vormittag dient zur Erkundung der ehemaligen Königsstadt Krakau, eine der schönsten Städte Europas. Höhepunkte bei der Stadtführung sind die Wawel-Höhe mit Schloss, die gotischen Kathedrale (Krönungskirche der polnischen Könige), der Hauptmarkt mit Tuchhallen und die Altstadt mit der Marienkirche. Am Nachmittag kehren Sie zu Kaffee und Kuchen in Krakaus traditionsreiches Künstlercafe „Jama Michalika“ ein. Bestaunen Sie zahlreiche Kunstwerke in dem historischen Treffpunkt von angehenden Maler, Dichter, Bildhauer, etc. Der Rest des Tages steht für eigene Entdeckungen in dieser schönen Stadt zur Verfügung.

5. Tag: Nach kurzer Fahrt erreichen Sie bereits die polnischen Ausläufer des Tatragebirges und den bekannten Fremdenverkehrsort Zakopane dem „St. Moritz Polens“ – mit kurzem Aufenthalt. Probieren sollte man den Räucherkäse Oszypek, der hier an allen Ecken angeboten wird. Dann geht’s über die Grenze in die Slowakei. Sie werden über die atemberaubende Naturlandschaft staunen – eines der letzten Paradiese Europas. Der Besuch des alten Goralendorfes Zdiar öffnet die Augen für die interessante Geschichte dieser Region. Bei der Panorama-Rundfahrt durch den Tatra- Nationalpark streifen Sie die Stationen: Tschirmer See (Strbske Pleso), Altschmecks (Stary Smokovec) und Tatra Lomnitz.

6. Tag: Die heutige Tour entführt Sie in den Nationalpark Slowakisches Paradies im östlichen Teil der Tatra, ein neues beeindruckendes Erlebnis. Besucher finden sich wieder in einer Welt der Ruhe und Erholung. Höhepunkte in diesem wildromantischen Park sind die verschiedenen Höhlen, z. B. die Dobschauer Eishöhle mit ihren bizarren Eisgebilden. Später besuchen Sie das Zipser Land, ein altes deutsches Siedlungsgebiet vom 14. Jahrhundert. Den Abschluss des erlebnisreichen Tages bilden die Zipser Burgruine und Leutschau (Levoca), ein reizvoller Ort mit mittelalterlichem Zentrum.

7. Tag: Im Mittelpunkt steht heute der Pieniny-Nationalpark. Sie beginnen mit dem Besuch des Roten Klosters und erleben eine besondere Attraktion: die gemütliche, unterhaltsame Floßfahrt auf dem Dunajec auch „Sohn der Donau“. Anschließend sehen Sie typische Dörfer der Tatra mit ihren Holzkirchen und kommen am Nachmittag ins Hotel zurück. Feiern Sie diese Erlebnisse bei einem typischen Räuberabend in uriger Atmosphäre mit gutem Essen, Wein und Zigeunermusik.

8. Tag: Weiter geht es wieder in Richtung Westen über die Ausläufer der mährischen Beskiden. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Brünn ein. Die mährische Stadt des Weines wird Ihnen gleich sympathisch sein. Bei einer kurzen Rundfahrt sehen Sie die Festung Spilberk und den Petrov-Hügel mit dem Dom. Durch Südmähren erreichen Sie am Abend die goldene Stadt Prag.

9. Tag: Heute beginnt Ihr Tag mit dem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Anschließend führt Sie eine Reiseleitung durch die Stadt und zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Hradschin mit St. Veitsdom, Wenzelskapelle, Vladislavsaal (Prager Fenstersturz), Altstädter Ringplatz mit Rathaus, Moldaupromenade mit der Karlsbrücke. Anschließend haben Sie Zeit zur eigenen Verfügung.

10. Tag: Nach dem Koffer verladen, beginnt die Heimreise.

Unsere Leistungen:

  • Komfortbusreise mit Getränkeservice
  • ein Frühstück am Anreisetag
  • 1 Zwischenübernachtung inkl. Halbpension auf der Anreise
  • 1 Übernachtung in Breslau
  • 2 Übernachtungen in Krakau
  • 3 Übernachtungen in der Hohen Tatra
  • 2 Übernachtungen im Raum Prag
  • 8 x Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 1 x Zünftiger Räuberabend mit gutem Essen, Wein und Musik
  • alle Zimmer mit Dusche/WC, Telefon und TV
  • Stadtbesichtigung Breslau, Krakau und Prag
  • Kaffee und Kuchen im Künstlercafe Jama Michalika
  • Stadtbesichtigung Zakopane
  • Reiseleitung während des Aufenthaltes in der Tatra
  • Panorama-Rundfahrt in der Hohen Tatra (SK)
  • Eintritt Museum Goralendorf Zdiar
  • Ausflug Zipser Land und Slowakisches Paradies
  • Eintritt und Besichtigung Zipser Burg
  • Ausflug in den Pieniny-Nationalpark
  • Floßfahrt auf dem Dunajec (wetterabhängig)
  • Eintritt und Besichtigung Rotes Kloster